nachhaltig

nachhaltig

251 Produkte

HUTWELT

gut behütet für Ihre Ziele

    251 Produkte

    Jeder sollte sich Gedanken über seinen ökologischen Fußabdruck machen. Das beginnt bereits bei der Kleiderwahl: Grüne Mode wird mit Respekt für Mensch und Umwelt hergestellt.

    Nachhaltige Mode – was bedeutet das

    Nachhaltige Mode – auch Fair Fashion, Eco Fashion, Sustainable Fashion, grüne Mode, Bio-Mode oder Öko-Mode genannt – bezeichnet Bekleidung und Accessoires, bei deren Produktion weder Mensch noch Umwelt zu Schaden kommen.

    Was ist bei nachhaltiger Mode wichtig?

    Nachhaltige Mode bleibt möglichst lange im Kreislauf. Es handelt sich um Textilien, die im Einklang mit Mensch und Natur, gefertigt werden. Das bedeutet also, dass sie zum einen aus nachhaltigen Materialien besteht, zum anderen aber auch, dass sie unter fairen Bedingungen hergestellt wird. 

    Jeder Schritt in der Herstellung hat das Ziel dazu beizutragen, dass die Kleidung möglichst lange im Kreislauf bleibt. Dabei sind folgende Punkte wichtig:

    1. Ressourcenschonende Herstellung

    Kurze Lieferwegen, geringer Wasser- und Energieverbrauch sind wichtige Punkte gegen die Rohstoff-Verschwendung. Bambus eignet sich gut als Rohstoff, dieser wächst an einem Tag bis zu einem Meter. Alternativ ist auch der Einsatz von Recycling-Materialien wichtig. Hier hat Eisbär z.B. die ReWool Kollektion entwickelt, die auf Recycling aufbaut.

    1. Materialien aus Bio-Rohstoffen

    Zur Herstellung von grüner Mode werden natürliche und biologisch abbaubare Materialien verwendet. Die Hersteller verzichten auf Pestizide, chemische Dünger und Insektizide.  Synthetische Fasern sind grundsätzlich umweltschädlich, nicht nur bei der Herstellung, sondern auch beim Waschen der Kleidung, da bei jeder Maschinenwäsche sogenanntes Mikroplastik entsteht. Auch wichtig ist Merino Wolle die zu 100% Mulesingfrei hergestellt wird.

    1. Regional produzierte Kleidung

    Kurze Lieferketten sind ein wichtiger Bestandteil nachhaltiger Mode, lokal produzierte Produkte unterstützen dies, da dadurch CO2 eingespart wird. Das Label Chiemgau Factory ist hier ein guter Vorreiter, die Fertigung ist im schönen Chiemgau.

    1. Recycling und Upcycling

    Aus alten Kleidungsstücken und Stoffen lässt sich ganz oft noch etwas machen. Das Label ReHats Berlin setzt hier auf alte Kaffeesäcke und Jeans – die Designer fertigen aus ausrangierten Materialien wieder etwas Neues an.

    1. Gute Arbeitsbedingungen und fairer Handel

    Aber auch die Menschen, die unsere Produkte fertigen sind wichtig. Das bedeutet, angemessene Preise für Rohstoffe, keine Kinderarbeit, gute Arbeitsbedingungen und faire Löhne. 

    nachhaltig kaufen – hochwertige Marken warten

    Wer nachhaltig Hutmode kaufen möchte, findet bei Hutwelt eine Reihe von hochwertigen Marken. Darunter

    • Eisbär
    • Giesswein
    • Capo
    • Maximo
    • Pure Pury by Bauer
    • Bavarian Caps
    • Chiemgau Factory
    • ESKA
    • Kleine Könige
    • Kübl
    • ReHats Berlin

    Eine große Auswahl nachhaltiger Kopfbedeckungen wartet im Onlineshop. Tun Sie sich & der Umwelt etwas Gutes!

     

    Zuletzt Angesehen