Einkaufswagen
×
Sonne, Hitze und UV-Strahlung: Schutz in der heißen Zeit

Sonne, Hitze und UV-Strahlung: Schutz in der heißen Zeit

Die Tempertaturen steigen -  doch was hilft vor der Hitze und UV-Strahlen?

Sonne tut gut, zu viel Strahlen können gefährlich sein, denn das Sonnenlicht enthält gefährliche ultraviolette Strahlen. Das ist für unsere Haut purer Stress. Insbesondere die empfindlichen Bereiche Stirn, Nase, Ohren, Lippen und Nacken werden am besten mit einem breitkrempigen Hut geschützt. Kopfbedeckungen mit speziellem UV-Schutz erlauben einen bis zu 80-mal längeren Aufenthalt in der Sonne.

Mütze auf: Bei direkter Sonneneinstrahlung ist eine Kopfbedeckung zu empfehlen.

Dabei ist zu beachten, dass Kinderhaut durch die UV-Strahlung besonders gefährdet ist, da sie noch sehr dünn ist. Erst ab einem Alter von etwa 15 Jahren hat sie die vollen Schutzmechanismen gegen schädliche UV-Strahlung entwickelt, die dem jeweiligen Hauttyp entsprechen. Kinder-Hüte mit hohen UV-Schutzfaktor bis zu 80 UPF bieten für große und kleine Träger Schutz vor Sonnenbrand.

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen